Besuch im Pflegewohnhaus der Evangelischen Heimstiftung, Wittumhof 2

am 17. Mai 2013

Adriana Weitbrecht, die Leiterin der Einrichtung, begrüßte im Eingangsbereich der Anlage die Mitglieder des Bürgervereins und weitere interessierte Neckarweihingerinnen und Neckarweihinger. Auf dem Programm stand die Besichtigung des Pflegewohnhauses Wittumhof. Die Veranstaltung wurde von Roland Schmierer, dem Vorsitzender des Bürgervereins, moderiert.

files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Pflegeheim Innenhof_250.jpg
Innenhof
  files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Pflegeheim Aussenansicht._250.jpg
Außenansicht

 

files/bvn/bilder/Veranstaltungen/R_Schmierer_250.jpg  

Herr Schmierer erinnerte daran, dass das Mitglied Paul Neubauer vor ca. 7 Jahren in einer Mitgliederversammlung des Bürgervereins den Antrag stellte, sich für ein Pflegeheim in Neckarweihingen stark zu machen, da für viele Neckarweihinger eine wohnortnahe Verpflegung und ein Verbleib im Stadtteil wichtig sei. Die Mitglieder des Bürgervereins begrüßten damals den Vorschlag, fanden den Krankenpflegeverein, den STEP und den Stadtteilausschuss als Mitstreiter. Schließlich konnte

im Januar 2012 Richtfest gefeiert werden. Im Dezember 2012 wurde das Pflegewohnhaus Wittumhof am südlichen Ortseingang des Ludwigsburger Stadtteils dann feierlich eröffnet. 

 

Danach stellte Frau Weitbrecht das Pflegewohnhaus vor.
Insgesamt gibt es 38 Einzelzimmer, die räumlich selbst gestaltet werden können. Alle Zimmer sind ca. 16 qm groß. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Nasszelle, hat einen Kabel- und einen Telefonanschluss, der selbstverwaltet werden muss.  Z.Zt. sind 27 Zimmer bewohnt, weitere ältere Menschen kommen in den nächsten Wochen. Gepflegt werden Menschen von der Pflegestufe 0 bis 3 plus. Täglich gibt es frisch zubereitete Mahlzeiten mit Menüwahl, d.h. Voll- bzw. Diätkost. Friseur und Fußpflege kommen ins Haus und es gibt freie Hausarztwahl. Das Pflegewohnhaus arbeitet eng mit dem Krankenpflegeverein und den vier Kirchen vor Ort zusammen, die auch die ökumenischen Gottesdienste durchführen.

  files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Anja_Weitbrecht_177.jpg

 

Nachdem Frau Weitbrecht die vielen Fragen beantwortet hatte, führte sie die Besucher durch das Pflegewohnhaus. Sie erklärte, dass der Aufbau beider Stockwerke gleich ist.

files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Wohnzimmer_250.jpg

 

Das "Wohnzimmer". Der Schrank und der Fernseher wurden gespendet.

 

files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Speiseraum_250.jpg

  files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Kueche_250.jpg
Blick in das Speisezimmer
  Die dazugehörige Küchezeile
files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Gang gelb_187.jpg

 

files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Gang orange_187.jpg

Die Farben an den Wänden in den Gängen finden sich in den einzelnen Zimmern wieder.

files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Nasszelle 1_187.jpg

 

files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Nasszelle 2_187.jpg
Die Nasszelle
files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Frisoerplatz_177.jpg

 

files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Baderaum_187.jpg
Friseurplatz

 

Badezimmer auf jedem Stockwerk

 

files/bvn/bilder/Veranstaltungen/Veranstaltungsraum_Fragen_250.jpg  

Nach der Besichtigung wurden die Besucher zu süßen Stückle und Getränken eingeladen und konnten noch Fragen an Frau Weitbrecht richte.

 

Insgesamt war es ein sehr interessanter Nachmittag im Pflegewohnhuas. Frau  Weitbrecht wünschte sich um Schuss, dass sich Bürger aus Neckarweihingen ehrenamtlich im Wohnhaus engagieren.

 

 

Weitere Informationen findet man auf der Homepage der Evangelischen Heimstiftung. Frau Weitbrecht ist auch gerne bereit, weitere Auskünfte zu erteilen.
Zur Homepage