Kifaz: Kinder ziehen ab 2018 ein

  Das Kinder- und Familienzentrum (Kifaz) Neckarweihingen nimmt Gestalt an. Zumindest auf dem Papier. Nach einem Architektenwettbewerb wird derzeit der Siegerentwurf weiter ausgearbeitet. Mit den Bauarbeiten soll im September nächsten Jahres begonnen werden.
Zum Artikel der LKZ, erschienen am 09.06.2015
Bild: So wird das Kifaz in Neckarweihingen aussehen. Der alte Backsteinbau an der Neue Straße (rechts) wird durch einen Neubau (links) ergänzt. Entwurf: Bernd Zimmermann Architekten

Betreuungsplätze: Wird der Bedarf künftig gedeckt?

Neckarweihingen hat derzeit einen hohen Bedarf an zusätzlichen Betreuungsplätzen für Kinder, sowohl für Kinder unter drei, als auch für Kinder über drei Jahre. Laut Renate Schmerz, Leiterin des Fachbereichs Bildung und Familie, fehlen insgesamt rund 60 Plätze im Stadtteil, davon mehr als 30 für U3. Eltern müssen ihre Kinder in anderen Stadtteilen in die Betreuung geben. weiterlesen

Stadtteilbegehung am Freitag, 13. März 2015 mit Bürgermeister Michael Ilk

 

Am 13. März 2015 lud der Bürgerverein Neckarweihingen zu einer Stadtteilbegehung mit Baubürgermeister Ilk ein. Treffpunkt war 16 Uhr am Roggenlupfer-Brunnen in der Ortsmitte.

Trotz kühlem und windigem Wetter kamen interessierte Neckarweihinger Bürger, um zum einen Herrn Ilk persönlich kennenzulernen aber auch um sich über die Brennpunkte im Stadtteil zu informieren. weiterlesen

Projekt Kindertagesstätte "Aquila cunabula"

  Im April 2012 setzten sich drei engagierte Frauen zusammen und beschlossen gemeinsam eine Kita aufzubauen. Es wurde das Konzept diskutiert, die Trägerform etc. und im August 2013 die Aquila cunabula UG (Unternehmensgesellschaft haftungsbeschränkt ) gegründet. Im September erfolgte die Eintragung ins Handelsregister und im Oktober wurde die Gemeinnützigkeit bescheinigt.
weiterlesen

Bürgerverein Neckarweihingen und Förderverein der Friedrich-von-Keller-Schule:

Bilinguale Kita „Adlernest“ soll Räume in der Au erhalten und bestehende Bedarfslücke im Stadtteil schließen. Aufruf an Bürger und Firmen um Unterstützung nach geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten.
„Der kürzlich erfolgte Beschluss von BSS, Stadtteilausschuss und Gemeinderat zum Kinder- und Familienzentrum am Ort wird von den beiden Vereinen einhellig begrüßt:
weiterlesen

Bushaltestelle Hohenrainstraße

Haltestelle Hohenrainstraße  

Stellungnahme der Anlieger-Initiative Hohenrainstraße
Die neu gestaltete Bushaltestelle in der Hohenrainstraße steht seit nun mehr als 2 Monaten und der Ärger und der Unmut der Bewohner wächst. Die Verkehrsbehinderung ist größer als vor dem Umbau und die Abgase (CO2) der nun wartenden Fahrzeuge sind intensiver geworden und sind bekanntlich sehr schädlich. weiterlesen

Umbau der Bushaltestelle Hohenrainstraße sorgt weiterhin für Unmut –Angekündigte Bürgerinfoveranstaltung zur Diskussion des Problems nutzen! Vorstand und Beirat fordern ernsthafte Prüfung eines Rückbaus des Buskaps. weiterlesen